licht trifft schatten

gesehen - geknipst - gedacht - geschrieben
ww.licht-trifft-schatten.de pingpong
Allgemeines Amüsantes Linkparties

Ping-Pong

Kleine Bildergeschichte für das pingpong Projekt

ww.licht-trifft-schatten.de pingpong
ww.licht-trifft-schatten.de pingpong

heute ohne happy end

Das Projekt

Ghislana hat das Projekt Bilder pingpong ins Leben gerufen. Bei ihr kann man sich anfangs des Monats  ein vorgegebenes Bild herunterladen und dieses nach Lust und Laune verändern. Die Mittel dazu sind frei wählbar. Das erste Bild der Bildergeschichte ist das zu verändernde Bild.

 

ww.licht-trifft-schatten.de pingpong
ww.licht-trifft-schatten.de pingpong

 

Der Lotteriegewinn

In einem ganz gewöhnlichen,  alten und etwas verwunschenen Haus, wohnt Familie Lehmbruck-Kassebaum. Als die Eltern Lehmbruck-Kassebaum in der Lotterie eine Reise für zwei Personen gewinnen, beschließen sie, zum ersten Mal seit der Gründung der Familie, alleine in den Urlaub zu fahren. Den kostenlosen Urlaub wollen sie in vollen Zügen genießen und erlauben auch den Kindern, eine schöne Zeit zu verbringen, während diese zusammen mit Großvater zu Hause verbleiben.

 

 

Ansgar-Nils

Der kleine Ansgar-Nils lädt sich sodann seine Kindergartenfreunde aus dem Waldkindergarten Krawall-Krümel ein.  Die kleine Rabaukenbande fühlt sich von der ersten Minute an so wohl im Hause Lehmbruck-Kassebaum, dass sie in ihren kindlichen Aktivitäten ganz und gar über sich hinauswachsen. Ansgar-Nils gerät ganz aus dem Häuschen vor Aufregung.

 

 

Vinzenz-Arne

Vinzenz-Arne, seines Zeichens Anführer einer agressionsgeschwängerten Jugendgang, beruft von zu Hause aus eine außerordentliche Gang-Mitglieder-Versammlung ein. Diese findet in des Anführers Räumlichkeiten statt. Als die Versammlung wegen diverser Meinungsverschiedenheiten unter den Jugendlichen eskaliert, kommt es im Hause Lehmbruck-Kassebaum zu heftigen Handgreiflichkeiten. Diese werden durch das Eintreffen der örtlichen Polizei zu einem Ende gebracht. Näheres kann dem Polizeibericht entnommen werden.

 

 

Ernst-Willi

Ernst-Willi, seineszeichens Großvater der missratenen Bande, lässt es sich aufgrund der guten Gelegenheit nicht nehmen, seine Mitstreiter beim landesweiten Gebissträger-Zähne-zeig & Beiss-Kontest zu sich nach Hause einzuladen. Hier kann  seiner Vorstellung nach, nach Lust und Laune mit den Zähnen geklappert werden, was immer das Implantat oder das falsche Kauwerkzeug hergibt. Die angealterten Gebissfetischisten sind nicht zu bremsen und hinterlassen kräftige Bissspuren an Inventar und Mauerwerk.

 

ww.licht-trifft-schatten.de pingpong
ww.licht-trifft-schatten.de pingpong

 

Ernie-Bert

Ernie-Bert, der älteste der jungen testosteronüberfluteten Söhne des Hauses Lehmbruck-Kassebaum, lässt ganz gerne die Muskeln spielen. Um sich für diese Zeit die Trainings-Gebühren zu sparen, beschließt er, alles, was nicht niet- und nagelfest ist, zu stemmen bis der Muskel schwillt. Es versteht sich von selbst, dass er seine anabolikafokussierten Mucki-Kumpels zu dieser Aktion nach Hause einlädt.

 

 

ww.licht-trifft-schatten.de pingpong
ww.licht-trifft-schatten.de pingpong

 

Des Gewinns dickes Ende

Hätte das Ehepaar Lehmbruck-Kassebaum die verheerenden Folgen ihres kleinen Urlaubtripps geahnt, wären sie wohl nicht mit so viel Gelassenheit und einer Butterbrotfahrt an den Kleinknieper-See bei Schrödelwalde gefahren. So sind sie jetzt wieder um eine Lebenserfahrung und eine Heitzdecke für Großvater Ernst-Willi reicher! Herzlichen Glückwunsch Ehepaar Lehmbruck-Kassebaum!

 

Vom Gewinner zum Verlierer. Dies wünsche ich euch natürlich nicht.

Habt eine schöne Woche und seid gegrüßt von

 

MarionNette

 

 

 

Die Bilder der verschiedenen Söhne sowie das Endbild habe ich kostenlos heruntergeladen von https://pixabay.com/de/

 


 

VERLINKT MIT:

BILDER PINGPONG

 

 

m. hermann

Autorin

fotogräfin - wortjongleuse - naturbeobachterin - gartendomteuse - hundeliebhaberin - lebensschülerin -

Facebookgoogle_pluspinterest

Facebookgoogle_plusrssinstagrammail

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Ping-Pong"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
Edith
Gast

Herrlich, liebe Marion, ‚erstens kommt es anders, zweitens als man denkt‘, fällt mir dazu ein, ein tolles Pong zu Lucias Ping! Es ist schon interessant, was dabei heraus kommt, wenn man (frau) der Fantasie freien Lauf läßt. Dein Beitrag ist sehr kreativ.
Einen schönen Sonntag und liebe Grüße
Edith

Lucia
Gast

Liebe Marion,
jetzt bin ich wieder zu Hause und verlinke Deinen schönen Beitrag. Ich mag es sehr, wenn aus Bildern Geschichten werden. Vielen Dank und herzliche Grüße von Lucia

Wolfgang Nießen
Gast

Liebe Marion,
was für eine Katastrophe, macht mir ein wenig Angst, wenn ich an meinen Sohn denke, der auch kräftig Muskeln pumpt und auch nur solche Freunde hat und dann auch noch ein Fachwerkhaus im letzten Bild, da legt sich die Kälte in einem Ring um mein Herz.
Das ist eine schön erzählte Geschichte, die einen unbedeutenden Anlass in einer Katastrophe enden lässt, erinnert mich an eine Silverstergeschichte, die immer bei SWR3 läuft.
Ich finde, Du hast die Vorgabe wundervoll umgesetzt, dazu gehört Fantasie und viel Kreativität.

Viele liebe Grüße
Wolfgang

Lucia
Gast

Liebe Marion, vielen herzlichen Dank. Ich bin gerade auf einer Weiterbildung und kann auf meinem alten Handy weder deinen Beitrag richtig würdigen noch ihn verlinken. Beides hole ich am Freitag nach. Bis dahin liebe Grüße von Lucia

wpDiscuz