licht trifft schatten

gesehen - geknipst - gedacht - geschrieben
Linkparties Macrofotografie Natur

Schmetterlinge wissen, was sie wollen

Das Buffet muss schon passen,

sonst wird Schmetterling es hassen!

 

Heute habe ich wieder in der Schatzkiste gewühlt und diesen letztjährigen Beitrag für euch aufbereitet. Das Thema ist gerade zu dieser Jahreszeit aktuell! Viel Spaß!

 

Es begab sich aber zu der Zeit …

Nein Schluss, ein Märchen möchte ich hier nicht erzählen. Aber eine Geschichte, wie sie sich vor einigen Jahren zugetragen hat.
Während eines Gespräches über dies und das und vor allem über jenes, da kamen eine nette Frau und ich auf das Thema Schmetterlinge zu sprechen. Wie wir zu diesem Gesprächs-Thema fanden, weiß ich heute nicht mehr, tut aber letztendlich auch nichts zur Sache.

Der faszinierende Schmetterling

Die Dame war ganz entzückt über die kleinen flatterhaften Gesellen und brachte dies in einem waren Freudenausbruch zum Ausdruck. Sie sagte, sie würde immer wieder in einen botanischen Garten gehen, um dort Schmetterlinge im Gewächshaus zu beobachten.
Ich entgegnete, dass dies sicherlich sehr schön sei. Aber sie besäße doch einen eigenen Garten, warum sie sich nicht bei einem schönen Getränk hinsetze und die possierlichen Tierchen direkt dort beobachte.
Distelfalter auf Echinacea

Der schmetterlingsfreie Garten

Die Dame war von dieser Idee sehr angetan, musste jedoch gestehen, dass sich bei ihr im Garten gar keine Schmetterlinge aufhalten würden. Darüber wäre sie eigentlich auch sehr traurig.
Ich erkundigte mich daher nach der Art und Weise, wie der Garten bestückt sei. Sie sagte, ja wir haben einen Rasen – der Augenstern meines Mannes und dann haben wir eine Gartenmauer.
Ich stutzte und fragte sie dann danach, ob sie sich vorstellen könne, was in ihrem Garten den Schmetterlingen denn besonders gefallen würde. Daraufhin entstand eine Pause und ich denke, in dieser ist ihr die Antwort ganz von alleine eingefallen.
Admiral im Profil
Soll heißen, wer Besucher im Garten möchte, welcher Art auch immer, der sollte sich darüber informieren, welche Vorlieben die Besucher in Sachen Ernährung und Aufzucht des Nachwuchses haben. Denn, nur wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, werden sich Gäste, auch die der flatterhaften Art, einfinden.

 

Die Vorlieben des Schmetterlings

Zum einen wünscht er sich einen naturnahen Garten – Golfrasen und Betonmauern liebt er nicht wirklich! Weiterhin legt er auf folgende Bepflanzung größten Wert:

 

Fresspflanzen für die kleinen Raupen

Brennnesseln, Himbeeren, Weide, Phlox, Zitterpappel, Fetthenne, Thymian, Brombeeren, Disteln, Hopfen etliche Gräser um nur einige zu nennen.

Eine lange Liste an Fress- und Nektarpflanzen findet man unter dieser Internetadresse.

Bildunterschrift hinzufügen

Nektarpflanzen für die Flattermänner

Weitere Pflanzen benötigen die Falter, um sich mit Nektar zu versorgen. Ein solches Beet kann im Sommer ein wahrer Augenschmaus für den Menschen und ein Gaumenschmaus für den Schmetterling sein.

 

Insektenfreundliches Blumenbeet

 

Auch bei den  Nektarpflanzen werdet ihr unter oben genannten Webadresse fündig. Hier zu sehen sind, Eisenkraut, Phlox, Echinacea und einige mehr, da ich nicht nur für Schmetterlinge, sondern auch für Bienen und Hummeln Pflanzen angebaut habe.

 

Waldbrettspiel am Waldrand

 

Kohlweissling auf Blüte

 

Kohlweissling auf Blüte

 

Ochsenauge und Biene

Bläuling an blauer Blüte
Echinacea und Ochsenauge

 

Echinacea und Falter

Auch in diesem Jahr werde ich meinen Garten nochmals um eine größere insektenfreundliche Fläche erweitern. Hierzu wird es sicherlich demnächst einen informativen Post geben. Auch die sicherlich entstehenden Insektenbilder werde ich euch vermutlich nicht vorenthalten können!

So genug Bilder geschaut, die nächsten Schmetterlinge schaut ihr in eurem eigenen Garten an! Versprochen?

 

 

Es grüßt ganz herzlich
MarionNette

VERLINKT MIT:

 

 

Facebookgoogle_pluspinterest

Facebookgoogle_plusrssinstagrammail

44 Kommentare

  1. Hallo Marion,
    hoffentlich hat die Frau wirklich nach dem Gespräch etwas für die Schmetterlinge in ihrem Garten getan!
    Ist das auf dem einen Bild etwa ein Trauermantel? Die habe ich bei uns noch nie gesehen, leider.
    VG
    Elke

  2. Deine Schmetterlingsfotos sind absolut bezaubernd! Ich fotografiere Schmetterlinge auch total gerne – aber solch eine Vielfalt wie du habe ich noch nicht festgehalten. Ach, ich freu mich auf den Sommer!

    Liebe Grüße,
    Veronika

    1. Liebe Veronika, ja ich bin ein richtiger Schmetterlingsjäger. Aber bei meiner Art sie zu jagen, bleiben sie ja am Leben, zum Glück. Lieben Dank für deinen Besuch und liebe Grüsse Marion

  3. wunderschöne Bilder..
    perfekt getroffen 😉
    hier gab es voriges Jahr kaum Schmetterlinge zu sehen..
    selbt der Schmetterlingsfleider bei meiner Tochter zog nur ein paar Kohlweißlinge an.. 🙁
    mal sehen ob dieses Jahr mehr zu sehen ist

    liebe Grüße
    Rosi

  4. wunderschöne Makros
    In meinem früheren Leben hatte ich einen naturnahen Garten dort gab es jede Menge Schmetterlinge.
    herzlich Margot

    1. Liebe Judika, schade, dass es für dich diesen Garten nicht mehr gibt. Aber in freier Natur lassen sie sich auch ganz gut beobachten. Wenn die Wiesen blühen, dann ist der Zeitpunkt richtig um loszuziehen! Danke für deinen lieben Besuch. LG Marion

  5. Liebe Marion, wir haben vorwiegend Tagpfauenaugen im Garten und hin und wieder ein Ochsenauge. Bei mir liegen sie besonders den Schmetterlingsflieder. Deine Bilder sind einfach fantastisch 😉

    LG kathrin

    1. Liebe Kathrin, ja der Schmetterlingsflieder ist ein Magnat für die Flattermänner. Jede Sorte Schmetterling hat pflanzentechnisch so seine speziellen Vorlieben – besonders die Raupen sind wählerisch! Vielen Dank für die lieben Worte. LG sendet Marion

  6. So schöne Aufnahmen mal wieder liebe Marion! ♥
    Wir haben hier auch sehr viele Schmetterlinge… ich mag sie einfach 🙂
    Liebste Grüße
    Christel

    Die Sommermagnolie hatte ich auch auf der Liste…. hmmm… wenn die so langsam wächst, überlege ich mir das vielleicht noch einmal…. Ganz lieben Dank für die Tips! ♥

    1. Liebe Christel, lieben Dank für Deinen Besuch. Ja ich bin auch ein großer Schmetterlingsfan. Für Tipps bin ich immer bereit, wenn mir welche einfallen 😉 . LG Marion

  7. was für eine tolle vielfalt – und dann auch noch so gekonnt abgelichtet. wunderschön! unsere ehemaligen nachbarn hatten einen “schmetterlingsbaum”. wahnsinn, was da immer los war!

    1. Vielen lieben Dank Paleica, für deine lieben Worte zu meinem Post. Schmetterlinge sind Lieblingsobjekte von mir, da muss ich immer die Kamera zücken. LG Marion

  8. Wunderschön sind deine Macros wieder!
    Tolle Schmetterlingsbilder – man freut sich schon auf den Sommer 🙂
    Liebe Sonntagsabendgrüße
    sendet dir die Urte

  9. Ein wundervoller Schmetterlingspost mit ebensolchen Fotos ist das! Ich liebe diese filigranen Flattergesellen sehr und freue mich über jeden, der in unserem Garten auftaucht. Erst gestern haben uns bei dem herrlichen Frühlingswetter zwei Zitronenfalter besucht.
    Dein Blog gefällt mir sehr gut und ich werde Dich nun in Zukunft regelmäßig besuchen kommen :-).
    Liebe Frühlingsgrüße
    Inge

    1. Liebe Inge, es ist sehr schön, wenn du nun öfters vorbeischauen wirst. Ich habe deinen Blog auch gleich abgespeichert, um immer wieder vorbeizuschauen. Schmetterlinge sind meine Lieblingstiere (neben meinen Hunden), von daher mache ich jedes Jahr reichlich Fotos von Ihnen! Danke für deinen Besuch und die lieben Worte. Es grüßt Marion

  10. Liebe Marion,
    deine Schmetterlingsbilder sind ein Traum………….
    wunder-wunderschön gelungen, Schmetterlinge zu fotografieren braucht viel Geduld, da sie oft ganz schnell
    sind und auch ängstlich…Ich freu mich sehr über deine tollen Bilder dieser Tiere und danke dir von Herzen,
    für die Augenweiden!!!
    Ich habe die Tage auch den ersten gelben Schmetterling gesehen und mich sehr drüber gefreut…:)
    Einen schönen Sonntag dir,
    herzliche Grüße
    von Monika*

    1. Liebe Monika, wenn man solch eine Blütenauswahl im Garten hat, wie ich, dann hat man auch reichlich Schmetterlinge. Damit wird das Fotografieren etwas entspannter, denn irgendwann landen sie immer auf der Blüte, die ich im Visier habe ;-). Manche Bilder sind aber auch auf Wiesen und Feldern entsanden, beim Gassigang habe ich oft die Kamera dabei! Vielen lieben Dank für deine freundlichen Worte und liebe Grüße sendet Dir Marion

  11. …schön informativ und bebildert ist dein Post, liebe Marion,
    ich freue mich schon auf die Zeit, wenn die kleinen Freunde im Garten wieder zu beobachten sind…gerade sind wir dabei, eine Tujahecke raus zu machen und dafür insektenfreundliche Sträucher zu pflanzen…

    wünsche dir einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße Birgitt

    1. Hallo Birgitt, das ist doch eine tolle Maßnahme. Meine Mutter hat dies vor einigen Jahren auch gemacht und ist nun von der Vogelvielfalt und von der abwechslungsreichen Optik ganz begeistert. Meist entfällt ja sogar noch der lästige Heckenschnitt, so dass jeder gewinnt. Danke Dir für Deinen Besuch und grüße recht herzlich, Marion

  12. Liebe Marion,
    die Bilder sind zum Träumen! Hast du die alle in Deinem eigenem Garten gemacht?
    Es ist war: Im heutigen gestressten und schnellen Alltag “soll” auch der Garten sehr pflegeleicht sein. Ja, leider werden ganz viele Vorgärten und sogar Gärten flächendeckend mit Steinen ausgefüllt, wo hin und wieder ein Pflänzchen auf einer kleinen Insel zu sehen ist. Die vereinzelten Pflänzchen sollen auch wenig Arbeit bereiten, also am besten etwas immer Grünes, ohne Blüten. So werden Schmetterlinge und Insekten aus unserem Lebensraum ausgeschlossen. Wie schade!
    Danke für diesen wunderschönen Post.
    Liebe Grüße
    Loretta

    1. Liebe Loretta, ja, da sprichst Du mir aus der Seele. Darum versuche ich jedes Jahr aufs Neue darauf aufmerksam zu machen, solange noch Zeit ist, etwas zu tun! Vielen Dank für deine lieben Worte und Deinen Besuch. LG Marion

  13. Wow, fantastische Aufnahmen! Und dein Text dazu regt zum Nachdenken an – wir werden vielleicht diesen Sommer umziehen, da sollte ich bei der Gartenbepflanzung nochmal an deinen Text denken! 😉

    Liebe Grüße
    Judith

  14. Oh wie herrlich! Liebe Marion,ich freue mich sehr über diese wunderschönen Fotos,
    herzlichen dank für´s zeigen. In unserem kleinen Garten haben wir auch Phlox,
    Fetthenne und Sommerflieder,den mögen sie ja besonders gern. Aber so schöne
    Aufnahmen sind mir noch nie gelungen.
    Viele liebe Grüße
    Sigi

    1. Liebe Sigi, Geduld und Ausdauer und ein bißchen Glück gehört auch dazu. Aber das richtige Objektiv schadet natürlich auch nicht. Ja soviele Voraussetzungen. Dran bleiben dann kommt das Bild der Bilder. Vielen Dank für die lieben Worte. LG Marion

  15. Hallo Marion,
    das ist ja ein toller Beitrag über unsere geliebten Flatterlinge.
    Hätte ich einen Garten, ich würde sofort dafür sorgen, dass sich Schmetterlinge darin wohlfühlen.
    Danke für die wunderbaren Fotos, eines so schön wie das andere.
    Lieben Gruß
    moni
    http://www.reflexionblog.de

    1. Liebe Moni, vielen Dank für die liebe Nachricht. Zum Glück sieht man sie ja auch im Park oder auf der Wiese. Dann kann man auch ohne Garten die Schönheit genießen. LG Marion

  16. Unglaublich schöne Bilder, eins wie das andere. Und was für eine Vielfalt! Bei mir tummeln sich Admiral, Kohlweißling und Zitronenfalter. Und alle sind sie so verflixt schnell!
    Gut, dass du den Himmel nicht geknipst hast und deine Kamera nicht verrostet ist – sonst bekommen wir keinen Nachschub an solch schönen Bildern …
    Hab noch einen schönen Abend … liebe Grüße, Frauke

  17. Das ist ja wieder ein sehr interessanter Post! Und die Fotos ein Traum!
    Ich liebe auch die Schmetterlinge; aber mit den Raupen habe ich es nicht so…
    Aber du hast natürlich Recht: ohne Raupen gäb's keine Schmetterlinge!
    Eine schöne Woche noch & liebe Grüße Christiane

  18. Liebe Marion, was für wundervolle Bilder, ich beobachte sie im Sommer selber immer aber jetzt im Winter dieses Farbspektakel zu sehen, ist herrlich!!! Hoffentlich ist der Dame die richtige Antwort eingefallen :-))). Ich freu mich schon wieder, im Sommer, nach dem Mittagessen, mit Fotoapparat und Kaffee ausgerüstet, sitze ich am Teich auf der Trockenmauer und halte nach ihnen (den Flattermännern) Ausschau.
    Liebe Grüße, Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.