licht trifft schatten

gesehen - geknipst - gedacht - geschrieben
www.licht-trifft-schatten.de Tulpen Gönningen
Allgemeines Garten Natur Schwäbisch

Tulpen Tulpen und nochmals

Tulpen bei der Gönninger Tulpenblüte

 

Schnee trifft auf Tulpen

Einige Tage, bevor ich mich zusammen mit meiner lieben Nachbarin auf den Weg nach Gönningen gemacht habe, hatte es noch 20 cm Schnee in der kleinen Ortschaft auf der Schwäbischen Alb. Die Tulipa jedoch haben dies ganz cool über sich ergehen lassen und sahen am Tage unseres Besuches eigentlich recht gut aus.

 

Zur Auflockerung und Einführung in die schwäbische Sprache, nun eine kleine schwäbische Lebensweisheit zum Thema Schnee:

 

Liagd Schnee uff am Glendr, isch Wendr,

liagds Glendr em Schnee, ischs hee,

ond liagds Glendr onderm Schnee,

wars em Sommr scho hee.

 

(liegt der Schnee auf dem Geländer, ist es Winter,

liegt das Geländer im Schnee, ist es kaputt,

und liegt das Geländer unterm Schnee,

war es im Sommer schon kaputt!)

 

www.licht-trifft-schatten.de Tulpen Gönningen
www.licht-trifft-schatten.de Tulpen und persische Kaiserkrone in Gönningen

 

Zwei Kaffeefahrtgesellschaften und wir

Wir kamen an, kurz nachdem zwei Ausflugsbusse sich einen Parkplatz im kleinen Örtchen Gönningen gesichert hatten. Aber auch für uns gab es noch einen Stellplatz, ganz in der Nähe des Friedhofes, wo ein Teil der Tulpenausstellung ihren Platz gefunden hat. Nun aber schnell, bevor die Fahrgäste der Busse wie die Heuschrecken über die Ausstellung herfallen würden.

 

www.licht-trifft-schatten.de Tulpen Gönningen
www.licht-trifft-schatten.de Tulpen Gönningen

 

Wer zuerst kommt, mahlt zuerst

Da die Busausflügler überwiegend im üblichen Kaffeefahrt-Alter waren, gelang es uns recht leicht, an den beiden größeren Gruppen vorbei zueilen und am Friedhof das weitere sinnvolle Vorgehen abzuschätzen. Als sich abzeichnet, dass die Gruppenreisenden zuerst  in den dem Friedhof angegliederten Ausstellungsgarten gehen würden, entschieden wir uns für den sofortigen Besuch des parkartigen Friedhofgeländes.

 

www.licht-trifft-schatten.de Tulpen Gönningen
www.licht-trifft-schatten.de Tulpen Gönningen

 

Zwiebelpflanzen-Invasion auf dem Friedhof

Eine weise Entscheidung, denn die Führung durch den Ausstellungsgarten nahm doch einige Zeit in Anspruch. So konnten wir in Ruhe von Grabstädte zu Grabstädte gehen, um die Pracht der verschiedenen Zwiebelblüher zu bewundern. Nahezu jedes Grab war mit Tulpen und begleitenden Frühlingsblühern bestückt, jedes nach dem Farbgeschmack des jeweiligen Grabgestalters.

 

www.licht-trifft-schatten.de Tulpen Gönningen
www.licht-trifft-schatten.de Tulpen Gönningen

 

Nix für die schwäbische Vase

Anschließend besuchten auch wir den Ausstellungsgarten, mit den verschiedenen Sortenbeschreibungen. Eine ältere, schwäbische Dame stand zusammen mit ihrem Begleiter vor einem Beet mit niedrigwachsenden Tulpen. Ihm schienen sie zu gefallen, sie jedoch war nicht wirklich begeistert ob der kurzen Stiele der Blumen. Könne man diese Blüten doch überhaupt nicht in die Vase stellen. Sprach’s, schüttelte den von schütterem Haar bedeckten Kopf und wendete sich höher werdenden Sorten zu.

 

www.licht-trifft-schatten.de Tulpen Gönningen
www.licht-trifft-schatten.de Tulpen Gönningen

Beim Samenhändler

Nun fuhren wir noch zum Samen- und Zwiebelhändler Fetzer. Auf dessen Grundstück sind alle bei der Firma erhältlichen Tulpen und diverse andere Zwiebelblumen ausgestellt. Dort wurden sie nach der Art der Blüte und nach Blühzeit geordnet. Bezüglich der Kaffeefahrtler hatte man den Eindruck man wäre in der Sage vom Hasen und dem Igel. Hatten wir die Kaffeeurlauber auf dem Friedhof hinter uns gelassen, so waren sie hier vor Ort schon (wieder?) da! Wo man die vielen Menschen wohl alle uffgläsa (eingesammelt) hatte?

Die Ausstellung selbst war ein prachtvoller Anblick, welchen ich aufgrund der bereits erwähnten zahlreichen Besucher allerdings nicht fotografiert habe. Auf die Blüten der einzelnen Sorten habe ich mich stattdessen konzentriert und ausschließlich diejenigen festgehalten, welche mir persönlich am besten gefallen haben.

 

www.licht-trifft-schatten.de Tulpen Gönningen
www.licht-trifft-schatten.de Tulpen Gönningen

Samenmischung der preisgekrönten Blumenstadt

Die Firma Fetzer bietet unter anderem auch eine Onlinebestellung der Zwiebeln an. Hier werde ich gerne noch ein oder zwei ergänzende Sorten zu meinen überwiegend botanischen Tulpen bestellen.

Wir haben uns zuletzt noch im kleinen Samenladen der Firma umgesehen und nach sehr freundlicher Beratung haben wir dort noch einige kleinere Einkäufe getätigt. Die Firma Fetzer vertrieb unter anderem auch schon die Samen der berühmten Mössinger Blumenmischung „Mössinger Sommer“.

Mössingen ist für seine prachtvollen Straßenrand- und Kreisverkehrsbepflanzungen bekannt und 2001 von Entente Florale Deutschland zur Blumenstadt ernannt worden. Gönningen und Mössingen liegen nur einen Katzensprung (nicht weit) voneinander entfernt und lassen sich gut nacheinander besichtigen.

 

www.licht-trifft-schatten.de Tulpen Gönningen
www.licht-trifft-schatten.de Tulpen Gönningen

Die Samenhändler-Straße

Gönningen ist eine Samenhändlerhochburg gewesen. Im vergangenen Jahrhundert haben sehr sehr viele Familien der Gemeinde ihren Lebensunterhalt durch den Verkauf von Samen verdient; etliche von ihnen wanderten bis in die Schweiz, um ihre Ware an den Mann und an die Frau zu bringen. Petra Durst-Benning hat einen historischen Roman „Die Samenhändlerin“ geschrieben und Gönningen ist u.a. Schauplatz der Handlung.

www.licht-trifft-schatten.de Tulpen Gönningen
www.licht-trifft-schatten.de Tulpen Gönningen

 

Die Alb der Schwaben

Auf der Schwäbischen Alb gibt es zahlreiche lohnenswerte Ausflugsziele sowohl für Luftschnapper (Urlauber) als auch Einheimische. Diese Gegend ist wirklich zu jeder Jahreszeit eine Reise Wert, nicht nur für Wonderfitzige (Neugierige). Für Wanderer, Höhlenforscher, Geologen und Kanufahrer sowie für Segelflugbegeisterte, Tierbeobachter insbesondere Pferdefreunde und Naturliebhaber, für jeden ist hier eine Aktivität mit dabei!

 

www.licht-trifft-schatten.de Tulpen Gönningen
www.licht-trifft-schatten.de Tulpen Gönningen

 

Meine persönliche Auswahl

Dies waren wirklich nur die Zwiebelblüher und Kombinationen, welche mir am besten gefallen haben. Summa summarum findet man bei der Firma Fetzer ca. 450 Tulpen, Narzissen und andere Zwiebelblüher in den unterschiedlichsten Wuchs- und Blütenformen. So eine große Anzahl an verschiedenen Blüten würde jeden Blogpost sprengen – ich hoffe auf euer Verständnis, euch lediglich eine Auswahl gezeigt zu haben!

 

www.licht-trifft-schatten.de Tulpen Gönningen
www.licht-trifft-schatten.de Tulpen Gönningen

 

Das Glück ist uns hold

Das Kaffee- und Bierzelt in der Nähe der Ausstellung haben wir anschließend nicht besucht. Die Kaffeefahrtgesellschaft hatte bereits das ganze Zelt friedlich jedoch lautstark eingenommen. So verzichteten wir auf ein aufmunterndes Getränk und machten uns auf den Rückweg nach Hause.

Kaum waren wir am Auto angekommen, fing es auch schon an zu regnen! Manchmal muss man einfach ein wenig Glück haben.

 

 Glück ist, wenn es erst auf der Heimfahrt regnet!

 

So verabschiede ich mich nun aus dem Reich der Zwiebelblumen und sende euch

 

liebe frühlingshafte Grüße

 

MarionNette

 


VERLINKT MIT:

SAMEN-FETZER

LINKPARTY GARTENFREUDE

SONNTAGSGLÜCK

 


 

Facebookgoogle_pluspinterest

Facebookgoogle_plusrssinstagrammail

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "Tulpen Tulpen und nochmals"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
Daniela Steinigk
Gast

Hallo Marion,
ich habe deinen Blog neu entdeckt und bin echt begeister!
Schau doch gerne mal bei uns vorbei, ob du einige Inspirationen findest:
https://www.sonnenblume-schwerin.de/aktuelles/
Ich würde mich sehr freuen 🙂
Liebe Grüße
Dani

Heidemarie Traut
Gast

Liebe Marion,
ganz wunderbare Bilder hast Du hier eingestellt! Und was den kleinen „Sprachkurs“ in schwäbisch angeht – ich finde ihn ganz toll!!! Ich mag Mundart sehr – auch wenn ich nicht immer alles verstehe…Aber hier konnte ich jede einzelne Zeile „übersetzen“ (sogar ohne Deine Hilfe…)
Alles Liebe Heidi

Veronika
Gast

Liebe Marion,

ich bin ganz begeistert von deiner Tulpenflut!!! Das war ja ein paradiesischer Ausflug. Dein Motto ‚Glück ist, wenn es erst auf der Heimfahrt regnet‘ gefällt mir – nur sind wir am Wochenende meist mit den Rädern unterwegs und hatten auch schon mehrmals dieses nasse Glück 😀 Andererseits heisst es ja ‚Im Mairegen wächst man‘ – wer weiß wie groß ich da noch werde 😀 😀 😀

Liebe Grüße,
Veronika

jahreszeitenbriefe
Gast

Wow, Tulpen-Überschwemmung hier ;-). Solche Farbenpracht! Liebe Marion, auf deine Fragen zu meinem Baumpost habe ich direkt dort geantwortet! Lieben Abendgruß Ghislana

Beate
Gast

Wow, diese vielen, verschiedenen Tulpen und alle auf so schönen Fotos festgehalten :).

LG Beate

Flögi
Gast

Was für Farbenpracht und unterschiedlichste Sorten von Tulpen!
Du hast sie schön zusammengesammelt. Tolle Farben und Bilder!
Liebe Grüße

Renee
Gast

Liebe Marion,
völlig überwältigt, Mann herbei gerufen „Das musst du sehen!!“ – was für Fotos! Wunderbar – und in einer zweiten Runde den hochinteressanten, unterhaltsamen Text gelesen.
Vielen Dank!!
Einen schönen Maibeginn mit tollen Fotomotiven
wünscht
Renee

Anne Rahn
Gast
Ich habe nun seit längere Zeit keine Blogrunde gemacht und ich muss sagen, das ist nicht gut, für mich, denn was einem da alles entgeht … Aber heute regnet es endlich und da habe ich endlich auch ein bisschen mehr Zeit. Gönningen – nie von gehört, da muss ich doch direkt mal schaun, wo und was das ist. Wenn die so viele Tulpen haben, da muss ich doch auch mal hin! Und deine Auswahl gefällt mir auch shr gut! Die orange mit dem gefranselten Rand – ein Traum. Ich kenne die Art nur in Weiß. Auch ein Friedhof mit vielen… Read more »
Birgitt
Gast

ps, wofür brauchst du denn den Code, wenn du doch die Kommentare selber frei schaltest? ich finde das bisschen nervig beim Kommentieren, diese Hieroglyphen entziffern zu müssen

Birgitt
Gast

…ich bin mal wieder erstaunt, liebe Marion,
wie viele unterschiedliche Tulpen es doch gibt…schöne Bilder hast du mitgebracht,

dir einen guten Start in einen schönen Mai,
liebe Grüße Birgitt

malesawi
Gast

Deine Bilder anzuschauen war ein Genuss.
Liebe Grüße!

Elke Schwarzer
Gast

Hallo Marion,
der Besuch hat sich auf jeden Fall gelohnt, sehr schöne Bilder.
Die niedrigen Tulpen finde ich auch schön. Ich mag sie sowieso am liebsten im Beet und würde meine Gartentulpen nie für die Vase schneiden.
VG
Elke

Rosi
Gast

Was für eine Vielfalt …
Wundervolle Bilder hast du mit gebracht ..
da hattet ihr einen tollen Ausflug
liebe Grüße
Rosi

Edith
Gast

Ich stelle fest, liebe Marion: Tulpen in Gönningen sind eine Reise wert!
Und ich kann mich überhaupt nicht entscheiden, welche Tulipa mir am besten gefällt.
Die auf den Fotos Nrn. 4 bis 8 gehören auf jeden Fall zu meinen Favoriten.
Danke, dass Du uns an Eurem Ausflug hast teilhaben lassen.
Einen sonnigen 1. Mai wünscht Edith

Lebensperlenzauber
Gast

Liebe Marion,
ich freu mich mit dir an deinem Glück in verschiedener Richtung!!
Und ich freu mich riesig, dass du mir die Möglichkeit gegeben hast in dieser wunderschönen Tulpenoase
Wohltat und Entspannung zu finden und ganz viel Genuss!
Klasse, dass du die schöne Zeit mit deiner Nachbarin hattest!
So sehr habe ich es wieder genossen bei dir, danke!
Hab ein schönes Wochenende,
herzlichst
Monika*

Loretta Nießen
Gast

Liebe Marion,
ich habe mit großem Interesse über eure Reise nach Gönningen gelesen. Wunderschöne Tulpenbilder zeigst Du uns. Ich bin so begeistert, dass ich mir bei Samen-Fetzer das Angebot für Blumenzwiebel angeschaut habe. Es gibt so schöne Tulpen. Ich werde manche Sorten bestellen. Die Vorbestellung möglichst schon jetzt, Versand wird im September folgen. Danke für die Anregungen.
Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag
Liebe Grüße
Loretta

Margit
Gast

Also ich bin ja eher ein Freund der niedrigen Tulpen!! Haha… Gut, dass die Geschmäcker verschieden sind. Es war bestimmt eine Pracht, die vielen Tulpen anzusehen!!!!
Viele Grüße von
Margit

wpDiscuz