licht trifft schatten

gesehen - geknipst - gedacht - geschrieben
Allgemeines Amüsantes Garten Linkparties Macrofotografie Natur Schwäbisch Tiere

Herr Cooles ist die coolste Hummel im Garten

Genüsslich zutzelt (nuckelt) er an einer Blüte und genießt dies sichtlich

 

Ja was is dass denn für einer?

Da saß er, auf einer Cosmeen-Blüte und er bewegte sich im Zeitlupentempo …  Ich schaute ihm eine Weile lang zu, er war dabei, Nahrung aufzunehmen und umanander zu durnen (herumzuklettern), alles in slow motion. Ich war schockverliebt.  Er war so schnuggelig (niedlich) und sooo klein, nur ein Viertel meines kleinen Fingers groß. Er war eine Hummel der Extraklasse, das erkannte ich auf den ersten Blick.

 

 

Bombus lautet die Bezeichnung

Er brauchte einen Namen, einen großartigen Namen, jawoll: Herkules oder vielmehr Herr Cooles. Ja, ich dachte, dieser Name könnte ihm gerecht werden. Denn irgendwie cool war er ja eigentlich schon. Übrigens, habe ich mich auch schlau gemacht und herausgefunden, dass es sich bei ihm um eine Hummel der Art Acker-Hummel (Bombus Pascuorum floralis)handelte.

 

 

Must have: Fotos von dieser Hummel

Ich gestehe, ich habe ihn mit an den Gartentisch genommen. Nein, nicht aadatschd (angefasst), das machte ich nicht, er war doch so filigran und überhaupt. Ich habe seine Imbiss-Blüte und eine Zweite gepflückt und ihn auf diese Art zum Tisch transportiert. Dazu noch einige Blätter und andere filigrane Blüten als Deko und Zusatznahrung. Schon waren wir beide bereit für ein Fotoshooting der besonderen Art.

 

 

Alles ganz gemächlich

Hummel Cooles hat sich indes nicht wesentlich beirren lassen, lediglich hat sie kurz versucht, sich kulinarisch neu zu orientieren. Die kleinen Berufkrautblüten hatten dann aber doch nicht genügend Buddr ufm Weggle (Butter auf dem Brötchen) und so zerstörte sie eine davon kurzerhand und dies wieder, ihr wisst es schon, in slow motion.

 

 

Der schönste Bobbo (Po) der Nation

Er hat das mit dem ens Abbarätle guga (shooten) schon voll unter Kontrolle, mal zeigt er sich von der smarten Seite, mal präsentiert er uns seinen werten Hintersten. Hintern sind ja seit neuestem gesellschaftsfähig und dieser hier ist ja sooo knuffelig, dagegen sieht so manches Popowunder menschlicher Art ganz blass aus.

 

 

Hummel lässt sich Zeit

Er orientierte sich kurz neu und stellte fest, da war sie ja, die Cosmee. Nichts wie hin, aber gemächlich, gemächlich, nicht, dass man a Herdskäschperle (einen Herzschlag) bekommt, kurz bevor man auf das gut bestückte Buffet zugreifen kann.

 

 

Talent-Show

Ich muss es nochmals sagen, er hatte es einfach im Blut. Wie er es verstand, keck hinter dem Blütenrand hervorzublicken, das zeigt ganz eindeutig, er hatte das Zoig dadsua (Talent) zum Summse-Star.

 

 

Der Trendsetter

Ihr denkt jetzt bestimmt, ich hätte auch noch einen Stylisten am Set beschäftigt. Ja, das könnte man wirklich vermuten, aber, das muss man hier wirklich betonen, er war bereits von Kopf bis Fuß uffgebräzelt (durchgestylt) und dieser zarte Edel-Punk-Style könnte sich sogar in der Mode durchsetzen. Ich denke, wir werden hier und heute einen Trend setzen …

 

 

Im Rausche gefangen

Zu diesem Zeitpunkt ging er nun aus sich heraus. Er zeigte im wahrsten Sinne, was in ihm steckt und war bereit, auch das Letzte aus der Cosmeen-Blüte naus zu schloza (herauszusaugen). Hier scheint Hummel in jedem Fall in eine Art Nektar-Rausch geraten zu sein und war somit kaum noch zu bremsen. Gefühlte Ewigkeiten sah das Bild, welches meiner Kamera geboten wurde, immer gleich aus. Hallo, Herr Cooles ….. es däds bressiera (wir wären in Eile)!

 

 

Aber wieder mit Fassung

Hach, da war er ja wieder. Er schien seine Fassung wiedererlangt zu haben und so stand er mir und der Kamera nochmals ganz und gar zwecks weiterer Ablichtungen zur Verfügung. In gewohnter Geschwindigkeit haben wir nun doch noch etliche Bilder durch die Blume gemacht. Sodele, jetzedle, semmer ferdich gwäh  (so jetzt sind wir fertig gewesen).

 

 

Am Ende der Reserven

Meine Kamera war wirklich am Ende mit ihrer Speicherkapazität und die Lichtqualität an diesem frühen Abend ließ mittlerweile auch zu wünschen übrig. So nahm ich meinen Freund, Herrn Cooles, vorsichtig auf und transportierte ihn zusammen mit seiner Blüte zurück zur großen Cosmeen-Pflanze. Dort stürzte er sich, natürlich in Zeitlupe, direkt auf die nächste Blüte. Lebe wohl und nähre dich redlich und vor allem no need hudla (nur nicht hetzen)!

 

 

Also, lasst es langsam angehen,

sischt ferdig, wenns ebba ferdig isch (es ist fertig, wenn es eben fertig ist)!

 

Dies rät euch

MarionNette

 


VERLINKT MIT:

DER NATURDONNERSTAG

GARTENGLÜCK


 

Facebookgoogle_pluspinterest

Facebookgoogle_plusrssinstagrammail

Hinterlasse einen Kommentar

44 Kommentare auf "Herr Cooles ist die coolste Hummel im Garten"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
Sigi
Gast

Die Bilder von Frau Marion und die Punkfrisur von Herr Cooles sind grandios. 😉

Rosahenne
Gast

Echt eine coole Geschichte und sooo coole Fotos!
Liebe Grüße Ingrid

Mascha
Gast

Ja das nenne ich die kleinen Glücksmomente, wenn sich ein Tierchen sich Zeit läszt …und man kann in aller Ruhe bestaunen. Solche Lifeshow hat schon was und wunderbar festgehalten.
Werde den Link mal noch an einen insektenbegeisterten Freund weiterleiten, der auch schon die Grashüpfer bewundert hat –
Ich hab beim tägl. Schwimmen über Sommer zahlreiche Hummeln, Wespen, Wildbienen etc. aus dem Wasser gerettet, auf der Hand, hoch gehalten, sicher ins Trockene gebracht… gestochen hat mich keine –
Liebe Grüsze aus dem Harz
Mascha

Pia
Gast

Ich glaube ein Bruder von deinem Herr Cooler haust bei uns im Garten. Leider kann ich nicht so toll fotografieren wie du, aber ich habe auch schon unzählige Fotos gemacht wenn er von Blüte zu Blüte fliegt. Es ist eine wahre Freude deine Bilder zu bestaunen.
L G Pia

Doris
Gast

Bin total hingerissen von deinen Fotos – bombastisch!!!
♥lichst Doris

mano
Gast

was für unglaublich geniale fotos!! ich komme aus dem staunen gar nicht mehr heraus!!
herr cooles ist einfach nur ein prachtkerlchen!!
lieben gruß von mano

Frau Pratolina
Gast

Liebe Marion,
Da hattest Du ja die Möglichkeit, einen echten Rockstar zu shooten.
Tolle Fotos sind Dir da gelungen!
Liebe Grüße
Steffi

Elke Schwarzer
Gast

Das sind ja richtig sympathische Hummelportraits. Es ist momentan recht kühl und die Hummeln sind nicht so eifrig wie sonst. Manchmal gebe ich ihnen Zuckerwasser, wenn sie sehr träge sind.
VG
Elke

eva
Gast

Mein lieber Herr Gesangverein,
das ist ja genial, fast wie der große Fotograf Igor Siwanowicz, der ist der absolute Genialfotograf.

Herrliche Bilder, da kann man nur noch gucken.

Lieben Gruß Eva

Igor Siwanowicz ist der Hammer!

Wolfgang Nießen
Gast

Liebe Marion,
ein Fotoshooting der nicht ganz alltäglichen Art, fast schon eine Begegnung der dritten Art. Nett von ihm, dass er sich so viel Zeit für Dich genommen hat, wahrscheinlich dürfte sein Terminkalender recht voll sein. Vielleicht hat ihn die Aussicht, einen neuen Trend zu setzten dazu bewogen? Ich bin jedenfalls gespannt.
Die Bilder sind klasse geworden, ich liebe das, wenn man schon fast mikroskopische Einblicke erhält.

Viele liebe Grüße
Wolfgang

Margit
Gast

Da hast Du ja einein Prachtexemplar erwischt! In der Ruhe liegt die Kraft!
Normalerweise sind Insekten oft ziemlich hektisch und lassen sich nur schwer ablichten!
Meine Handytastatur macht es allerdings H. Cooles nach! Haha…
Viele Grüße von Margit

kleiner-staudengarten
Gast

Liebe Marion,
wie cool, der coole Herr Cooles mit seiner megacoolen Punkfrisur. Herrliche Bilder hast du gemacht…postkartenreif!!! Danke für deinen obercoolen 😉 Beitrag – ich hab ihn wie immer genossen.
Lieben Gruß und ein schönes Wochenende, Marita

Jana
Gast

Wow! Was für eindrucksvolle Fotos! Es macht so Freude, das Tierchen zu studieren.
Herzlich
Jana

Klärchen
Gast

Liebe Marion Nette, Einen ganz lieben Dank für deinen tröstenden ,liebenText bei mir auf der Binablurei.
Ja, er war ein Geschenk, so ist es ja mit allen Lebewesen die wir verlieren. Wir haben ihn wohlbehütet und er hat uns viel Freude gemacht.Wir haben eine liebevolle wunderbare Erinnerung an ihn. Ein kluger Hund und es wurde ihm viel Schmerz erspart. Das hat er gespürt beim Abschied.
Danke!!!
Deine Hummelaufnahmen und die süßen Worte um den Herrn Cooles hat mir sehr gefallen.
Liebe Grüße, Klärchen

jahreszeitenbriefe
Gast

Das ist ja wirklich göttlich, dein Rendezvous mit Herrn Cooles. Er hat aber auch eine tolle Frisur. Tolle, tolle Bilder vom Herrn Ackerhummel. Hat mir großen Spaß gemacht. Lieben Gruß Ghislana 💛

Birgitt
Gast

…herrlich, diese einbestäubte Flauschhummelchen…und toll, dass du es sogar bestimmen kannst,

liebe Grüße Birgitt

Frau Sonnenhut
Gast

Dein kleiner neuer Freund ist aber auch ein fesches Kerlchen. Da hat es mich direkt in den Fingern gejuckt, hätte ihm am liebsten mal sanft über die flotte gelbe Mähne gestreichelt *lach*. Bin ganz begeistert von dieser Fotoserie und wie gelassen Herr Cooles das alles hingenommen hat. Grüß in lieb, wenn er mal wieder vorbeikommt.

♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
Herzlich grüßt
Uschi

Marina
Gast

Phantastische Fotos. Und so nett geschrieben.
So jetz du ich dann meine Foddos hochlodn und bloggn
LG
Marina

Rosi
Gast

wie süß ist das denn
ich bin hin und weg
dass er so ruhig geblieben ist .. so ein niedlicher kleiner Punk
und deine Geschichte dazu..einfach köstlich
war es vielleicht schon etwas kühl dss er nicht mehr so flugfreudig war?
Ein wirklicher „Glücksfall“ dass du ihn entdeckt hast
liebe Grüße
Rosi

Edith
Gast

Der Herr Cooles hat sich von Kopf bis zu den Füßen mit Blütenstaub besudelt. Wenn das man, wenn er nach Hause kommt, bei der Dame des Hauses keinen Ärger gibt. Oder ist das etwa Absicht? Vielleicht steht sie sogar darauf? Da kenne sich einer aus in der Hummelwelt…
Übrigens, von der Frisur kann so manch ein Profi-Fußballer nur träumen. Und das ist reine Natur, noch nicht einmal gefärbt.
Liebe Grüße
Edith

Daniela
Gast

Das war wirklich köstlich! Ich habe mich toll amüsiert über Deinen Text und war fasziniert vom Herrn Cooles! 🙂 So nah bekommt man die kleinen Tierchen selten zu sehen, das war richtig klasse!
Danke dafür und viele Grüße
Daniela

Anne Rahn
Gast

Na da ist dir ja ein Fotoschnäppchen der besonderen Art gelungen! Die Bilder sind echt preisverdächtig!!! Du musst dem Bombus Pascuorum floralis (cooler Name) etwas in die Blüten gegeben haben, sonst hätte er doch nie so lange stillgehalten. Mit seiner Frisur erinner mich Herr Cooles übrigens an König Kallewirsch. Den kennst du doch sicherlich auch noch, oder?

wpDiscuz