licht trifft schatten

gesehen - geknipst - gedacht - geschrieben
Allgemeines Amüsantes Linkparties Macrofotografie Natur Tiere

Herr Käfer unterwegs auf Brautschau

Eine Brautschau-Reise mit Hindernissen

 

Ein leichtfüßiger Junggeselle

Da ist er, der Käfer, ein Waldmistkäfer oder ein Mistkäfer schlechthin. Diese beiden Arten zu unterscheiden ist mir lediglich anhand der Bilder leider nicht gelungen. Doch dieser kleine Unterschied tut in der heute erzählten Geschichte eigentlich auch gar nichts zur Sache.

Er ist guter Dinge und flitzt über den Waldboden, dass es nur so staubt und klappert. Er hat es ein wenig eilig, denn er ist auf Brautschau. Gerade da sollte man nach Möglichkeit nicht der Letzte vor Ort sein, sonst hat man das Nachsehen und muss womöglich nehmen, was noch übrig ist.

Waldmistkäfer www.licht-trifft-schatten.de
Waldmistkäfer www.licht-trifft-schatten.de

Es ist eindeutig zu erkennen, wie grazil er auf sichtbar unebenem Terrain unterwegs ist. Die Aussicht auf eine Gefährtin lässt ihm die stark behaarten Beine leicht werden und das Herz hüpfen.

Schwarzer Käfer - Waldmistkäfer www.licht-trifft-schatten.de
Schwarzer Käfer – Waldmistkäfer www.licht-trifft-schatten.de

 

Eine kurze Rast hat so ihre Tücken

Hier an der Käfer-Tanke legt er eine kleine Rast ein. Es ist noch der Tank ganz aufzufüllen, schließlich möchte Käfer ja nicht auf halber Strecke verursacht durch Energiemangel liegenbleiben. So tankt er also voll und nimmt auch für die körperlichen Kräfte noch einen kleinen Imbiss zu sich. Man weiß ja nie, was der Abend noch bereit hält. Als dieser Zwischenstopp alle Notwendigkeiten erfüllt hat, geht es weiter in erwartungsfroher Käfermanier.

 

Waldameise,   Waldmistkäfer www.licht-trifft-schatten.de
Waldameise, Waldmistkäfer www.licht-trifft-schatten.de

 

Eine Panne, oh Nein!

Was ist das denn nun für ein Geräusch? Vom Käferflügel her ist so ein Klackern zu hören. Es wird doch bei der rückwärtigen Flugvorrichtung nicht irgend etwas locker sein? Das könnte er nun wirklich nicht gebrauchen, nicht an einem so immens wichtigen Tag.

 

Kleine Waldameise,   Waldmistkäfer www.licht-trifft-schatten.de
Kleine Waldameise, Waldmistkäfer www.licht-trifft-schatten.de

 

Ein Schwarzfahrer

Vorsichtig geht er mit den Vorderbeinen etwas in die Knie und was sehen die kleinen Äugelein da? Die Waldpolizei in Form einer Waldameise. Ja ist das denn zu fassen, wenigstens gewarnt werden hätte er wollen, bevor die Waldpolizei ihm so dicht auf die Pelle rückt. Ob das nun eine Art neumodische Verkehrskontrolle bei fahrendem Betrieb sein soll? Vielleicht ist bei ihm an der Karosserie etwas nicht in Ordnung? Der Käfer wird mittlerweile sichtbar nervös, er bekommt Schweißflecken unter den Flügeln und das, wo er sich heute so ordentlich zurechtgemacht hat.

 

Waldmistkäfer und Waldameise, www.licht-trifft-schatten.de
Waldmistkäfer und Waldameise, www.licht-trifft-schatten.de

 

Was einem alles passieren kann!

Die Ameise bittet ihn, nun ihrerseits auch etwas nervös, doch kurz im Rennen innezuhalten, damit man sich kurz über dies und jenes austauschen könne. So von Waldbodenbewohner zu Waldbodenbewohner. Es stellt sich heraus, dass sie nicht in ihrer Funktion als Waldpolizist unterwegs ist und sich lediglich für die schicke Karosserie und den unheimlich gut aufgetragenen Fahrzeuglack in Längsstreifenoptik interessiert. Während der ameisenseitigen Begutachtung ist der Käfer los gespurtet und die Ameise saß sozusagen fest, ohne Gurt und doppelten Boden.

 

Schwarzer Waldmistkäfer und Waldameise, www.licht-trifft-schatten.de
Schwarzer Waldmistkäfer und Waldameise, www.licht-trifft-schatten.de

 

Eine kleine Wiedergutmachung

Als Entschädigung für diesen Schreck bietet sie im freundlich an, ihm den Nacken zu massieren. So kann er im Anschluss an die Wellness-Einheit dem hoffnungsvollen Abend abermals mit leichtem Fuß und lockeren Nackenmuskeln entgegensprinten. Auf so eine Wohltat kann man sich einigen – und was diese Ameise für zarte Vorderbeinchen hat, unglaublich!

 

Waldmistkäfer haut ab
Waldmistkäfer haut ab
Waldmistkäfer
Waldmistkäfer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt aber los!

Nach Beendigung der Käfer-Wellness-Einheit heißt es dennoch, nichts wie weg. Schnellen Käfer-Schrittes entschwindet unser Käferjunggeselle nun ins lichte Waldwiesengrün und ward zumindest von mir und der Ameise so schnell nicht wieder gesehen. Wir hoffen, er hatte einen schönen und erfolgreichen Abend.

 

Einen schönen Tag wünscht euch

 

MarionNette

 


VERLINKT MIT:

NATURDONNERSTAG

Facebookgoogle_pluspinterest

Facebookgoogle_plusrssinstagrammail

Hinterlasse einen Kommentar

31 Kommentare auf "Herr Käfer unterwegs auf Brautschau"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
Sina (Herr Bohnes Frauchen)
Gast

Schönen Guten Tag, Herr Käfer. Es grüßen Herr Bohne und sein Rudel.

Elke Schwarzer
Gast

Hallo Marion,
witzige Geschichte! Ich finde die Mistkäfer klasse und nehme sie immer vom Weg herunter, damit sie nicht zertreten werden. Sie sind ja nicht die schnellsten.
VG
Elke

Marina
Gast

Schöne Bilder, tolle Geschichte! Herzerfrischend! Ich finde toll wie du schreibst
Ein schönes Wochenende
Marina

Pia
Gast

Unterhaltsam für das Auge und das Ohr, wie man sich gewohnt ist bei dir.
Da lohnt sich jeder Besuch bei dir.
L G Pia

Mascha
Gast

Hahaha, so schnell fängt man sich Trittbrettfahrer ein!
Danke für die nette Geschichte, wieder ganz toll fotogradfiert.
Blaue-Stunden-Grüsze zur Septembermitte
Mascha

Loretta Nießen
Gast

Liebe Marion,
danke für die tolle Geschichte und die genauso schönen Fotos. Gute Laune pur!
Liebe Grüße
Loretta

Edith
Gast

Mit dieser Käfersorte, liebe Marion, war im vergangenen Jahr während der Bärlauchblüte ein ganzer Waldweg fast gepflastert. Ich fand, dass das schmucke Kerlchen sind, war dann aber sehr enttäuscht, dass es Mistkäfer sein sollten. Das ist schon ein gemeiner Name. Aber wer im Mist wühlt, der darf sich dann nicht wundern. Aber das dann besser erst ’nach getaner Arbeit‘, sprich: nach dem Rendezvous.
Eine schöne Käfergeschichte und tolle Fotos.
Liebe Grüße
Edith

Flögi
Gast

Hallo Marion,
die sind wunderschön zum fotografieren und du hast mit der Ameise zusammen so gut erwischt.
Super tolle Bilder!
Liebe Grüße

Frau Sonnenhut
Gast

*Lach* Was für eine schöne Geschichte. Ganz köstlich.
Und wieder so toll bebildert.

Liebe Marion, vielen Dank für diese bezaubernde Unterhaltung!!!

♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
Herzlich grüßt
Uschi

Margit
Gast

Das hast Du wieder ganz wunderbar beschrieben! Die Bilder dazu sind einfach wunderbar!
Viele Grüße von
Margit

Traudi Gartendrossel
Gast

Liebe Marion,
so wunderbar erzählt ist Deine kleine Geschichte vom Mistkäfer und der Ameise, ich musste schmunzeln und danke Dir für die tollen Fotos dazu.

Liebe Abendgrüße schickt Dir Traudi.♥

Birgitt
Gast

…schöne Fotos, liebe Marion,
klasse, dass der Käfer die Ameise ein Stück mit sich trägt…

liebe Grüße Birgitt

jahreszeitenbriefe
Gast

Deine Bildergeschichten sind so feinsinnig heiter, ich mag sie gern… Genau wie die Akteure, die blauschillernden Mistkäfer, die hier auch die Waldwege bevölkern und einsammeln, was andere liegenlassen. Lieben Gruß Ghislana

Rosi
Gast

neeeee… hihi..
laut habe ich jetzt gelacht
was du dir immer ausdenkst 😉
und so faszinierende Bilder
mit der Ameise als blindem Passagier,,
einfach herrlich
liebe Grüße
Rosi

ZamJu
Gast

Wunderbar! Ich habe mich gut unterhalten gefühlt.
Danke für die herrliche Geschichte und die schönen Bilder.
Liebe Grüße, Angelika

moni
Gast

Liebe Marion,
es hat richtig Freude gemacht, dieses Käferlein auf seinem aufregenden Spaziergang zu begleiten, Dank Deiner herrlichen Fotos!
Lieben Gruß
moni

Tante Mali
Gast

Wundervolle Fotos und ja, zauberhaft erfrischend :)! Jetzt beginnt mein Tag (Ohne Brautschau) :)! Eine schöne Zeit wünsche ich dir
Elisabeth

wpDiscuz