licht trifft schatten

gesehen - geknipst - gedacht - geschrieben
Allgemeines Buch-Rezensionen Dekoration Anleitung diy

Schenkt Dir das Leben Zitronen – eine Backbuch-Rezension

dann backe doch aus den Zitronen einen leckeren Kuchen!

Seid ihr alle auch kleine Naschkatzen?

Normalerweise haben wir ja Hunde, aber die Naschkatze ist dann doch mehrfach bei uns im Hause vertreten. Es darf ruhig süß sein, gerne öfters am Tag, zum Glück noch in vertretbaren Mengen. Aber ich bemerke, eine gewisse Abhängigkeit ist beim ein oder anderen Familienmitglied durchaus nicht von der Hand zu weisen.

 

Buchrezension, www.licht-trifft-schatten, Zitronen
Buchrezension, www.licht-trifft-schatten, Zitronen

 

Die Reduktion des Zuckerkonsums

Schon seit einigen Monaten versuche ich zugunsten der Gesundheit meinen Zuckerkonsum auf ein minimales Maß zu reduzieren. Dies heißt nicht, dass ich nichts Gesüßtes zu mir nehme, aber meinen morgendlichen Tee genieße ich zum Beispiel mit einem kleinen Löffelchen Xylit (bei mir: Birkenzucker aus Finnland). Dieser Zucker unterscheidet sich in der Zusammensetzung vom Industriezucker, jedoch so gut wie gar nicht im Geschmack und in der Süßkraft. Ich versuche in meine Süßspeisen diesen Zucker einfließen zu lassen und schaue ansonsten bei den Kohlehydraten auf die gesünderen Vertreter, z.B. aus Vollkorn.

 

Natürlich süß! - Buchrezension, www.licht-trifft-schatten, Zitronen
Natürlich süß! – Buchrezension, www.licht-trifft-schatten, Zitronen

 

Der schwierige Verzicht auf Fertig-Produkte

Auf Fertig-Produkte versuche ich bewusst zu verzichten, wobei man nicht immer daran vorbeikommt. Ich habe mir ja aber auch keine 100% Zuckerverbot erteilt, sondern möchte lediglich auf ein gesundes Maß zurück …. also immer locker bleiben, der Spaß am Leben soll ja nicht abhandenkommen.

Ein großes Problem stellen für mich jedoch Kuchen dar. Meine Familie schätzt einen Sonntagskuchen schon sehr. Da Kuchen ja meist viel Zucker und reichlich schlechte Kohlenhydrate enthält – ist dieser leider eine sehr ungünstige Kombination für mich.

 

Natürlich süß! Rezeptideen für Kuchen, Desserts und mehr von: Johanna Handschmann
Natürlich süß! Rezeptideen für Kuchen, Desserts und mehr von: Johanna Handschmann

Rezension des Buches:

Natürlich süß! 

Rezeptideen für Kuchen, Desserts und mehr

von: Johanna Handschmann

erschienen im: Verlag südwest

Seiten: 202

erhältlich auch als E-Book

 

Nun bin ich auf ein Backbuch gestoßen, welches ich euch gerne vorstellen möchte. Die Autorin, Johanna Handschmann, hat sich ausführlich mit dem Thema Zuckerkonsum und Alternativen dazu beschäftigt. Sie setzt sich zu Beginn ihres Buches recht ausführlich mit diesem Thema auseinander und erläutert nicht nur die Wirkung des Industriezuckers auf unseren Körper sehr gut verständlich, sondern listet auch die alternativen Süßmittel sehr detailliert und gut verständlich auf.

Weiterhin achtet sie in ihren Rezepten darauf, die schlechten Kohlenhydrat-Lieferanten durch Wertigere zu ersetzen.  So gelangt sie am Ende zu einem gut verwertbaren Produkt für unseren Körper, welches an Süße sicherlich nichts vermissen lässt.

Ich habe mir ein Rezept ausgesucht, für einen gerührten Orangenkuchen. Frau Handschmann  bietet zu ihren Rezepten oftmals Varianten an und diese werde ich heute für euch ausprobieren. Das Rezept findet ihr unten angehängt.

 

Mein Projekt: Zitronen-Rührkuchen nach Frau Handschmann

Ja, nun weiß ich auch wieder, warum ich nicht Food-Bloggerin geworden bin oder gar werden möchte. Bist Du willig, dann ist es das Haushaltsequipment womöglich nicht. Genauso ist es dann auch. Ich voller Tatendrang in der Küche, um die gekochten Zitronen samt Schalen zu pürieren. Sogleich meint mein Kleinhäcksler (wohlgemerkt aus sehr gutem Hause und nicht billig) er würde dann jetzt einmal den Dienst quittieren!

 

www.licht-trifft-schatten.de Zitronen Zitronenkuchen
www.licht-trifft-schatten.de Zitronen Zitronenkuchen

 

Kein Grund,  sauer wie eine Zitrone zu sein

Zum Glück hat Frau nach einigen Hausfrauen-Jahren nicht nur eine Küchenhilfskraft, sondern mehrere! Deren Dienstbeschreibungen überschneiden sich geringfügig, sodass verschiedene durchaus ähnliche Dienste leisten können. So greife ich zum Zauberstab und dieser tut kurz seine Arbeit und schon ist alles Püree! Wer sagt es denn, geht doch!

 

Xylit www.licht-trifft-schatten.de Zitronen Zitronenkuchen
Xylit www.licht-trifft-schatten.de Zitronen Zitronenkuchen

 

Das Rezept ist wahrlich einfach und schnell zubereitet

Der weitere Zubereitungsakt läuft wie geschmiert, da kann ich mich wirklich nicht beschweren. Auch meine metallene Küchenhilfe war wahrlich rührend mit dabei und dies bis zum bitteren Ende.

Apropos bitteres Ende. Der Teig weist doch einige bittere Geschmacksnuancen auf. Eine andere Herstellungsweise könnte dies vermutlich vermeiden: Man filetiert die doppelte Menge Zitronen, das Gelbe der Schale reibt man ab und beides zusammen (z. B. in einem Bratenschlauch) wird im Backofen eine Stunde gart.

 

Birkenzucker www.licht-trifft-schatten.de Zitronen Zitronenkuchen
Birkenzucker www.licht-trifft-schatten.de Zitronen Zitronenkuchen

 

Tarraaaaa,  da ist er ja!

Ich kann sagen,  ich bin sehr angetan von diesem Kuchenrezept. Der Zitronen-Kuchen zeichnet sich durch eine unglaubliche Saftigkeit aus. Er ist schön süß, unheimlich fruchtig und säuerlich sowie im Abgang etwas bitter. Ich könnte mir dazu noch eine vollmundige mit Xylit gesüßte dunkle, warme Schokoladensauce vorstellen – dann hat er fast schon Dessert-Niveau!

 

 

Rezept Birkenzucker www.licht-trifft-schatten.de Zitronen Zitronenkuchen
Rezept Birkenzucker www.licht-trifft-schatten.de Zitronen Zitronenkuchen

 

Hier ist für euch nun noch das Rezept:

 

Rezept  www.licht-trifft-schatten.de Zitronen Zitronenkuchen
Rezept www.licht-trifft-schatten.de Zitronen Zitronenkuchen

 

Mein Fazit

Das Buch enthält sehr viele interessante Rezepte. Auch, und das finde ich gut, enthält es einige bewährte Rezept-Klassiker, wie:

  • Gedeckter Apfelkuchen,
  • Versunkener Apfelkuchen,
  • Käsekuchen,
  • Johannisbeerkuchen mit Nuss-Baiser und
  • Biskuitrolle sowie
  • Marmorkuchen u.a.m.

 

 

Zusätzlich findet man aber auch eine Variation an exotischere Kuchenarten. Weiterhin enthält das Buch Rezepte für die Weihnachtsbäckerei und eine schöne Auswahl an Desserts, Smoothies sowie warmen Süßspeisen. Meines Erachtens eine tolle Auswahl, an welcher man sich eine ganze Zeit lang zuckerlos austoben kann.

Die Rezepte sind alle gut übersichtlich dargestellt und die Zubereitung ist sehr gut verständlich erklärt. Es gibt oft auch noch eine Variationsmöglichkeit oder einen hilfreichen Tipp mit zum Rezept.

Insgesamt ist es für mich ein gelungenes Backbuch. Lediglich ein wenig mehr Bildmaterial hätte es für meinen Geschmack sein dürfen, aber dies ändert an der Qualität des Buches letztendlich für mich nichts.

Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung!

Vielleicht wäre es für die eine oder andere ein schönes Geschenk zum Nikolaus oder zu Weihnachten?

 

Sauer macht lustig!

Habt es schön und macht es euch gemütlich!

 

MarionNette


 

Zusatzinformationen zum Buch

Facebookgoogle_pluspinterest

Facebookgoogle_plusrssinstagrammail

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Schenkt Dir das Leben Zitronen – eine Backbuch-Rezension"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
wpDiscuz