licht trifft schatten

gesehen - geknipst - gedacht - geschrieben
Allgemeines Amüsantes Linkparties Natur

Schnee drüber …

Es darf auch gerne etwas mehr sein!

 

Das ist kein Schnee von gestern

Als sich der Himmel verdunkelte und die grauen Wolken sich vor das Blau der letzten Stunden schoben, da konnte man es schon erahnen …. jetzt war es vorbei mit herzerwärmendem Sonnenstrahlen. Der Wind, der einsetzte, war ungestüm wie ein kleiner Orkan, getrieben von mächtigen Himmelsgewalten. Er brauste übers Land und riss all die kleinen Dinge mit, die ihm nicht durch pure Schwere die Stirn bieten konnten.

 

 

Wenn tausende Kristalle im Himmel tanzen

Im Gepäck und als Begleitbrigade hatte der Wilde eine Heerschar kleiner feiner Schneekristalle, welche in seiner Begleitung  tanzten und innerhalb von Minuten den Garten in ein höchst lebendiges und filigranes weißes Kleid hüllten. So schnell wie er herangestürmt war, so schnell war er auch wieder weitergezogen. Er verließ die Stätte der Tat und hinterließ eine unvollendete Arbeit, welche nicht in der Lage schien, die bisher vorhandene trostlose Winterkargheit mit sanftem Weiß ganz und gar abzudecken. Schnee drüber, schön wäre es gewesen! Jetzt haben wir dieses Unvollkommene und müssen damit klar kommen!

 

 

Eiskalt hat es manchen erwischt

Die minimale Schneeverkleidung treibt bei uns im Garten sehr seltsame Früchte. Die eine, schon immer etwas von sich eingenommen, tituliert sich jetzt unverfroren: “geeiste Himbeere mit frostiger Sahne, frisch vom Strauch”! Da wird einem ja ganz kalt, das muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Auch der andere bekennt sich nun als halbseitig schneeblind. Was es heute nicht alles gibt, es ist fast nicht in Schnee zu packen. Nun hofft er auf baldige Erlösung seitens der wärmenden Sonne, na dann viel Glück.

 

 

Eingepuderte Majestäten

“Tschuldigung, sie haben aber mächtig einen in der Krone!” Diese Blaublütler sind sich ihrer eingeschneiten Situation wohl bewusst, dennoch halten sie königlich die gekrönten Häupter aufrecht – echt majestätisch!

 

 

Von wegen wärmende Decke

Andere haben lediglich versucht, mit dem was vorhanden ist, eine wärmende Schicht zu generieren. Ja, das ist leider noch nicht ganz möglich gewesen, da hätte wohl noch mehr vom Himmel fallen müssen. So hoffen diese Beiden auf Nachschlag von Frau Holle.

 

 

Immer die Ruhe bewahren

Diese Kerlchen wiederum machen einfach mal eine lila Pause, chillen etwas und lassen den Schnee einfach sein was er ist: Eine zauberhaft kalte feenhafte Erscheinung, vor allem zu bewundern in kalter winterlicher Witterung.

 

 

Nun wünsche ich euch eine schöne weiß bepuderte Zeit.

Seid herzlich gegrüßt von

 

MarionNette

 

 


VERLINKT MIT:

GARTENGLÜCK

Facebookgoogle_pluspinterest

Facebookgoogle_plusrssinstagrammail

Über einen Kommentar freue ich mich sehr, er belohnt mich und ermutigt mich, weiterzumachen!

18 Kommentare auf "Schnee drüber …"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung